Interventionspläne

Interventionsplan

Im Falle eines Elementarereignisses ist es von grösster Bedeutung, dass die Feuerwehren zur richtigen Zeit die richtigen Massnahmen treffen. In enger Zusammenarbeit mit der Fachstelle für Naturgefahren und den Feuerwehrkommandos wurden im Berichtsjahr die Grundlagen für Interventionspläne für die Feuerwehren geschaffen. Der Interventionsplan dient der personellen und materiellen Einsatzplanung im Falle von Hochwasser.

 

Die Erfahrungen aus früheren Schadenereignissen, die Hinweise aus den Gefahrenkarten, die Aufnahmen im Gelände sowie die vorbereiteten Massnahmen an neuralgischen Stellen werden im Interventionsplan zusammengeführt und mit präzisen und konkreten Informationen und Anweisungen festgehalten. Mit dem Interventionsplan gewinnt die zuständige Feuerwehr bei sich abzeichnendem Schadenereignis rasch und sicher einen Überblick über die vorhandenen Risiken, die Ansprechpartner sowie die Sofortmassnahmen.
 
Die Dokumentation enthält u.a. einen Übersichtsplan, Fotoaufnahmen, Beschreibungen und Telefonnummern. In der Zwischenzeit sind die Interventionspläne für die gefährdeten Gebiete entlang der Linth, des Sernf und des Löntsch erstellt. Diese stehen den Feuerwehren für die Verhinderung und Verminderung von Personen- und Sachschäden zur Verfügung. Selbstverständlich werden die Pläne laufend allfälligen Veränderungen angepasst.