Asche richtig entsorgen

Bei der Entsorgung der Asche von Cheminées, Kachel- oder Schwedenöfen kommt es immer wieder zu Bränden. Grund dafür ist, dass die vermeintlich ausgekühlte Asche zu früh in Plastikeimer, Kehrichtsäcke oder Kartonschachteln deponiert wird.

 

Unsere Sicherheitstipps:

  • Verwenden Sie einen feuersicheren Ascheneimer mit Deckel (erhältlich bei der glarnerSach)
  • Ascheneimer nicht auf brennbaren Boden stellen
  • Asche mindestens 48 Stunden auskühlen lassen
  • Verwenden Sie die Asche nicht als Dünger im Garten

 

Die vollständig ausgekühlte Asche kann über den Hauskehricht entsorgt werden.

 

Bei einem Brand gilt immer: Alarmieren (Feuerwehr 118) – Retten – Löschen.

 

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Präventionsexperten gerne zur Verfügung.  

 

BFB Beratungsstelle für Brandverhütung Weitere Infos finden Sie auf der Website der BFB Beratungsstelle für Brandverhütung.